Projektinitiierung

Die Initiierungsphase dient der Projektvorbereitung. In ihr gilt es die Ziele des Projektes hinreichend genau zu klären, um darauf aufbauend eine erste Grobplanung durchzuführen. Werden in der Organisation unterschiedlich große Projekte durchgeführt, bietet sich eine Klassifizierung der Projekte nach einem mehrdimensionalen Verfahren an. Außerdem erfolgt eine erste Umfeldanalyse und die Definition der Phasen und Meilensteine. Daraus lässt sich ableiten, welche Personen in das Projektteam berufen werden sollen. Eine erste, noch sehr ungenaue Zeit- und Ressourcenplanung entsteht ebenfalls und sollte in einem Business Case dokumentiert werden. Dies alles wird im Projektauftrag zusammengefasst, der vom Auftraggeber und von Projektleitung unterzeichnet wird. Zusätzlich erstellt der Auftraggeber in dieser Phase das Lastenheft, aus dem hervorgeht, was das Projektteam unter welchen Rahmenbedingungen erschaffen soll. Die Projektleitung schafft die für das Projekt notwendige Infrastruktur, der Auftraggeber richtet die Gremien im Umfeld des Projektes ein.

Initiierungsprozess im Projektmanagement

Initiierungsprozess im Projektmanagement